Erfahrungen & Kaufberatung zu CBD Gummibärchen: Unser Test

1922 wurden Gummibärchen vom deutschen Unternehmer Hans Riegler erfunden. Heute, knapp 100 Jahre später, könnten die kleinen Süßigkeiten eine ganz neue Aufgabe bekommen. In Kombination mit CBD, soll die Gesundheit des Menschen die neue Mission sein.

von Franziska Schneider

CBD Gummibärchen

Wir beantworten in diesem Artikel folgende Frage: Was sind CBD Gummibärchen und woraus bestehen sie? Welche Wirkungen und Nebenwirkungen lassen sich damit erzielen und bei welchen Symptomen eignen sie sich ganz besonders?

Außerdem erfährst du: Was du vor dem Kauf beachten solltest, welche Erfahrungen andere Menschen gemacht haben und wie man seine eigenen CBD Gummibärchen herstellt.

Wovon spricht man bei CBD Gummibärchen?

CBD Gummibärchen vereinen die Wirkung von Cannabidiol, mit dem Geschmack und der Konsistenz von handelsüblichen Gummibärchen. Die Grundzutaten Gelatine, Sirup und CBD sind dabei immer gleich. Die restlichen Inhaltsstoffe unterscheiden sich je nach Hersteller.

Genau so vielfältig wie ihre Farben ist auch der Geschmack. Egal ob süß oder sauer, erdig oder mild, bei diesem Produkt bleiben keine Wünsche offen. Und genau das macht die CBD Gummibärchen auch so attraktiv. Herkömmliches CBD Öl ist meist etwas bitter. Bei der Gummibärchen Variante brauchst du dir um den Geschmack keine Sorgen machen.

CBD Gummibärchen reihen sich damit in die Riege der CBD Süßigkeiten ein. Dazu zählen noch andere Leckereien wie Schokolade, Lutscher und Co. Alle mit dem Wirkstoff Cannabidiol versetzt. Als Nascherei für zwischendurch bringen sie alle Abwechslung in das CBD Sortiment.

Und Übrigens: Nur weil Hanf draufsteht, machen CBD Gummibärchen aber nicht “high”. Die Süßigkeiten verzichten weitgehend auf das psychoaktive THC und eigenen sich damit auch für Kinder.

Wie die Bärchen wirken und welche unerwünschten Nebenwirkungen auftreten können

Vorab das wichtigste: Die Gummibärchen wirken eigentlich genau gleich wie andere CBD Produkte auch. Schließlich sind sie ja voll mit Cannabidiol. So gehören zu den positiven Effekten: Schmerzlinderung1)Eva Martín-Sánchez et al., Systematic Review and Meta-analysis of Cannabis Treatment for Chronic Pain, 2009, Pain Medicine, Reduktion von Angstzuständen2)Shannon S, Cannabidiol in Anxiety and Sleep: A Large Case Series, Perm J., 2019 und ein regulierender Effekt auf den Herzschlag3)Khalid A. Jadoon, A single dose of cannabidiol reduces blood pressure in healthy volunteers in a randomized crossover study, JCI Insight. 2017. Unter Wissenschaftlern wird daher der Einsatz von CBD bei Krankheiten wie Herzrhythmusstörungen, Psychosen4)Batalla A et al. The Potential of Cannabidiol as a Treatment for Psychosis and Addiction: Who Benefits Most? A Systematic Review. J Clin Med. 2019 und ADHS5)Cooper RE et al. Cannabinoids in attention-deficit/hyperactivity disorder: A randomised-controlled trial. Eur Neuropsychopharmacol. 2017 heiß diskutiert.

Vor allem deswegen, weil CBD kaum Nebenwirkungen hat und in diesem Punkt manchen Medikamenten deutlich überlegen ist. In seltenen Fällen kommt es maximal zu Appetitlosigkeit, Durchfall oder einem trockenem Mund6)Prestifilippo JP et al. Inhibition of salivary secretion by activation of cannabinoid receptors. 2006, Exp Biol Med. Wenn du aber mehr zu diesen beiden Themen wissen willst, kannst du gern bei unserem Ratgeber vorbeischauen. Dort haben wir uns noch ausführlicher damit beschäftigt.

CBD Gummibärchen Wirkungseintritt

Wie schnell wirken CBD Gummibärchen?

Bei der oralen Einnahme von CBD tritt die Wirkung im Vergleich sehr spät ein. 1 bis 2 Stunden können dabei schon vergehen. Wer die Süßigkeit aber vor dem Schlucken länger im Mund behält, kann diese Zeit etwas verkürzen.

Wie lange hält die Wirkung von CBD Gummibärchen an?

Erfahrungen zeigen, dass auch nach 6 Stunden noch ein gewisser Effekt spürbar ist. Exakt lässt sich das aber nicht sagen. Am Ende kommt es auf Faktoren wie Menge und Mageninhalt an. Auch deine körperlichen Voraussetzungen spielen dabei eine große Rolle.

Vorteile gegenüber CBD Öl: Was CBD Gummibärchen besser können?

Da Öl immer noch der Klassiker unter den CBD Produkten ist, müssen sich die Gummibärchen natürlich den Vergleich mit diesem gefallen lassen. Was dabei klar für die Süßigkeit spricht, ist der gute und variantenreiche Geschmack. Im besten Fall bekommt man CBD Öl heutzutage noch mit leichtem Kokos- oder Minzgeschmack. Die Gummibärchen aber gibt es von süß bis sauer.

Damit sind sie auch für Kinder gut geeignet. Neben dem geschmacklichen Vorteil ist hier auch die einfache Dosierung entscheidend. Bei Gummibärchen weißt du immer wie viel Cannabidiol gerade in einem Stück stecken und somit ist ein hantieren mit Pipetten oder anderen Dosierhilfen nicht notwendig.

Nicht zuletzt verlangt unser Körper auch einfach manchmal nach süßer Abwechslung. Für manche Menschen wirkt das kauen von Gummibärchen einfach beruhigend. Schön wenn man diesen Effekt mit der Wirkung von CBD kombinieren kann.

Für welche Symptome eignen sich CBD Gummibärchen?

Zunächst können die Gummibärchen natürlich für alle Symptome verwendet werden, wo man sonst auch auf andere CBD Produkte zurückgreifen könnte. Dazu zählen unter anderem Schmerzen und Entzündungen. Durch ihre besonderen Eigenschaften sind die Süßigkeiten aber bei manchen Anwendungszwecken besonders effektiv.

  • ADHS: Um die Konzentrationsschwäche zu behandeln, sind kleine Dosen über den Tag verteilt optimal.
  • Psychosen: Durch die lange Wirkung und die geringen Nebenwirkungen vielleicht ein Teil Ersatz für starke Psychopharmaka.
  • Suchtbekämpfung: Vielleicht werden die Gummibärchen ja auch zur Sucht aber immer noch besser als der Griff zu harten Drogen oder der Zigarette.

Wie nimmt man CBD Gummibärchen richtig ein?

Die Einnahme der Gummibärchen ist keine Wissenschaft. Bedenke nur, dass du bei einer komplementären Einnahme den CBD Gehalt deiner täglichen Dosierung anrechnen musst. Ansonsten: Oral einnehmen, kauen und schlucken.

CBD Dosierung

Wie viel CBD Gummibärchen sollte ich nehmen? Die Dosierung

Wie viele CBD Gummibärchen du pro Tag essen solltest, hängt von dir und dem gewünschten Effekt ab. Bei stärkeren Beschwerden wirst du auch mehr CBD brauchen. Auf der anderen Seite ist deine Körper Physik und Körper Chemie genauso entscheidend. Gummibärchen enthalten meist auch nur wenig Cannabidiol und werden so in den seltensten Fällen die alleinige Einnahmeform sein.

In der Regel sollte man sich immer an die richtige Dosierung herantasten und zunächst mit wenig beginnen. Für mehr Informationen zu diesem Thema können wir dir unseren Dosierungsartikel ans Herz legen. Dort haben wir uns diesem Thema intensiv gewidmet.

Die Erfahrungen der Community: Was sagen Kunden?

Es ist immer gut sich bei diversen Aussagen auf Studien stützen zu können. Dennoch macht es manchmal auch Sinn auf das Feedback aus der Praxis zu achten. Wir haben uns nach Erfahrungsberichten umgesehen und das hier gefunden:

Ein Rezept für CBD Gummibärchen

Wer etwas mehr Zeit mitbringt, kann sich die Süßigkeiten übrigens auch ganz leicht selbst herstellen. Dabei darf man gerne etwas mit verschiedenen Geschmacksrichtungen experimentieren. Was du aber fast immer brauchst ist: Gelatine, Fruchtsaft Honig und CBD Öl.

Und so wird’s gemacht: Saft in einem Topf langsam erhitzen und das Öl daruntermischen. Achte darauf, dass 180 Grad Celsius dabei nie überschritten werden. Danach die Gelatine langsam unterheben. Wenn du hier zu schnell bist könnte die Gelatine klumpen bilden.

Mit Honig süßen und alles noch einmal aufkochen lassen. Das Gemisch in eine passende Form gießen (es muss auch nicht immer die klassische Gummibärchenform sein) und abkühlen lassen. Und schon kannst du dein Produkt genießen.

Welche Kriterien sind beim Kauf von CBD Gummibärchen zu beachten?

Um beim Kauf keine bösen Überraschungen zu erleben, empfiehlt es sich auf bestimmte Merkmale und Kriterien zu achten. Diese gelten selbstverständlich auch für andere CBD Produkte:

  • Achte auf die Qualität des Hanfs. Erkundige dich nach der Herkunft und den Bedingungen unter denen er angebaut und gewachsen ist. Tipp: EU zertifizierter Hanf erfüllt hohe Standards.
  • Der THC Gehalt muss unter 0,2% liegen. Gar kein THC ist allerdings ein Hinweis auf die Verwendung von CBD Isolat. Es fehlen somit viele wichtige Inhaltsstoffe der Cannabis Pflanze.
  • Schwermetalle, Pestizide oder Herbizide haben absolut nichts in einem CBD Produkt verloren. Auch nicht in den Gummibärchen. Achte auf die Inhaltsstoffe.
  • Wenn du Veganer bist oder anderen Ernährungsgewohnheiten folgst, dann achte darauf ob sich das Produkt auch für dich eignet.
  • CBD Gummibärchen sind teurer als herkömmliche Gummibärchen. Hinter der Herstellung von CBD Produkten steht viel Arbeit und daher ist gute Qualität hier tatsächlich meist teurer.

CBD Gummibärchen legal

Kann ich CBD Gummibärchen legal erwerben?

CBD stammt zwar von der Cannabis Pflanze ist aber vollkommen legal, solang der THC Wert 0,2% nicht übersteigt. Seriöse Hersteller prüfen diesen Wert regelmäßig in Laboratorien.

Wie sieht unser Fazit zu CBD Gummibärchen aus?

CBD Gummibärchen sind mit Sicherheit eine leckere Alternative zu herkömmlichen Süßigkeiten und eine nette Ergänzung des CBD Produktsortiments. Dank exakter CBD Mengenangabe pro Bärchen kann man dieses Produkt sehr leicht dosieren.

Da sie meist auch etwas schwächer konzentriert sind, eignen sie sich für Kinder, für alle die Mikrodosierungen brauchen oder Menschen, die etwas für zwischendurch suchen. Für die dauerhafte Behandlung gibt es aber wohl bessere Produkte.

Oder siehst du das anders? Schreib uns doch dein Feedback unter diesen Artikel.

0 0 vote
Article Rating

Quellen   [ + ]

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x